DR.MED.DOMINIK MÜLLER UND PD DR. MED. SEBASTIAN SIXT, FACHÄRZTE FÜR ANGIOLOGIE

logo.gif

Abklärungen von Hypothenar-Hammersyndrom

Handwerkliche Tätigkeiten mit wiederholten Handkantenschlägen (z.B. Plattenleger, Schreiner etc.) oder Arbeiten mit schlagenden Maschinen wie beispielsweise Bohrmaschinen oder Pressluftbohrer können zu Durchblutungsstörungen der Fingerarterien führen. Dies äussert sich in Form von übermässigem Kälteempfinden einzelner Finger, schmerzhaften Fingern und schlecht heilenden oder spontan auftretenden Wunden.

Die Ursache liegt meist in einer Erweiterung der Arterie im Handballenbereich, welche im Verlauf durch eine Gerinselbildung verschlossen werden kann.

Mittels Messung der Fingerdurchblutung und Duplexultraschall können wir Ausmass und Lokalisation der Gefässveränderung feststellen und ein individuelles Behandlungskonzept erstellen.

hammersyndrom_2.png
empty